Die Verben to do und to make

ABA English Masterclass: deine online Englisch-Lektion mit privatem Tutor

Sie englischen Verben to make und to do

Die englischen Wortkombinationen to do und to make können für einige Verwirrung sorgen. Warum? Weil im Deutschen beide Verben mit einem einfachen „machen/tun“ übersetzt werden können. Deshalb solltest du ganz besonders aufpassen, wann du das eine oder das andere benutzt. Denn sie bedeuten zwar das Gleiche, werden aber in unterschiedlichen Situationen benutzt. Sie sind jedoch grundlegend im englischen Sprachgebrauch. Es ist wichtig, dass du lernst, sie zu unterscheiden, um ein korrektes Englisch zu sprechen. Im Folgenden präsentieren wir die Verwendung, Bedeutung und einige Beispiele.

To make

Das Verb to make hat folgende Bedeutung

  • etwas konkret herstellen, zubereiten
    I make breakfast every morning.
    (Ich bereite jeden Morgen das Frühstück vor.)
    I made a cheesecake.
    (Ich mache einen Käsekuchen.)
    I want to make a phone call.
    (Ich möchte gerne anrufen.)
  •  ein Material eines Gegenstandes oder seine Herkunft beschreiben
    This coat is made in España.
    (Der Mantel wurde in Spanien gefertigt.)
    My ring is made of silver.
    (Mein Ring ist aus Silber.)
  • eine Reaktion auf etwas beschreiben
    These children make me happy.
    (Diese Kinder machen mich glücklich.)
    Don’t make me cry.
    (Bring mich nicht zum Weinen.)


Einige spezielle Ausdrücke sind

  • To make friends (Freunde finden/sich befreunden)
    Bob is happy in his new school as he is making new friends.
    (Bob ist glücklich an seiner neuen Schule, weil er jetzt neue Freunde gefunden hat.)
  • To make money (reich werden)
    That man doesn’t have values. His only objective is to make money.
    (Dieser Mann hat kein Gewissen. Das einzige, was er will, ist reich zu werden.)
  • To make a decision (sich entscheiden)
    I can’t make a decision.
    (Es fällt mir schwer, mich zu entscheiden.)
  • To make an effort (sich anstrengen)
    Make an effort, please.
    (Streng dich bitte ein bisschen an.)

To do

Die Bedeutung des Verbes to do ist genereller und beschreibt die Ausführung einer Arbeit, einer Aktivität oder einer Aufgabe. Speziell zeigt es an:

  • die Ausführung einer Arbeit, einer Aktivität, ohne dass dabei etwas Dingliches entsteht.
    I am going to do my homework.
    (Ich mache meine Hausaufgaben.)
    I love doing this job.
    (Ich mache diese Arbeit gern.)
  • allgemeine Aktivitäten ausführen (etwas machen, viele Dinge tun …)
    I have a lot of things to do.
    (Ich muss viele Dinge machen.)
    What are you doing?
    (Was machst du?)
  • Im nicht förmlichen Englisch ersetzt es ein spezifischeres Verb
    I need to do my hair.
    (Ich muss meine Haare machen.)
    I am going to do the dishes.
    (Ich werden das Geschirr abwaschen.)

Einige spezielle Redewendungen sind:

  • To do someone a favour (jemanden einen Gefallen erweisen)
    Could you do me a favour, please?
    (Könnten Sie mir bitte einen Gefallen tun?)
  • To do one’s best (das Beste tun)
    I am sorry if you don’t like the painting, I am doing my best!
    (Es tut mir leid, wenn du das Bild nicht magst. Ich tue mein Bestes!)
  • To do an exercise (eine Übung machen)
    I am doing exercise at the gym.
    (Ich trainiere im Fitness-Studio.)

Phrasalverben

Sehen wir uns als nächstes einige Phrasalverben an, die to make und to do enthalten.

To make

To make over (renovieren, etwas umwandeln)
I want to makeover my bedroom.
(Ich möchte mein Zimmer renovieren.)

To make off (flüchten, schnell weglaufen)
The thieves made off with the diamonds.
(Die Diebe flüchteten mit den Diamanten.)

To make out (verstehen)
I can’t make out what my teacher is saying.
(Ich verstehe nicht, was mein Lehrer mir sagt.)      

To do

To do away with (etwas wegwerfen, etwas loswerden)
I did away with all of my old furniture.
(Ich habe alle meine alten Möbel weggeworfen.)

To do in (töten, zerstören. ermüden)
The marathon I ran this weekend really did me in.
(Der Marathon, den ich letzte Woche gelaufen bin, hat mich echt fertig gemacht.)

To do(someone) good (jemanden etwas Gutes tun)
Let’s talk a bit. Letting out your feelings will do you good.
(Sprechen wir ein wenig. Wenn du deine Gefühle ausdrückst, wird dir das gut tun.)


Jetzt, wo du den Unterschied zwischen den Verben to do und to make kennst, kannst du mit viel mehr Selbstvertrauen in eine Unterhaltung auf Englisch gehen Ein abwechslungsreiches Vokabular ist die Grundlage für die Kommunikation in einer Fremdsprache. Versuch, so viele Wörter wie möglich zu lernen und vernachlässige nicht die Phrasalverben. Füge sie so oft wie möglich in eine Unterhaltung ein, damit du sie dir merken und sie lernen kannst, damit du sie richtig verwendest.

Wenn du darüber nachdenkst, dich in einen Englischkurs einzuschreiben, warum probierst du nicht einfach ABA English? 17 Millionen Englisch-Lerner weltweit haben bereits mit diesem Kurs Ihre Kenntnisse erweitert und aufgefrischt. 144 Unterrichtsvideos gratis, genauso viele Kurzfilme und qualifizierte, muttersprachliche Lehrer. Worauf wartest du noch? Erweitere jetzt deinen Wortschatz auf eine natürliche Art und Weise mit ABA English!

Beginne mit deinem Englischkurs

144 ABA Films

Kurzfilme, die den Schülern dabei helfen, in die Sprache anhand von Alltagssituationen einzutauchen.

144 Video-Lektionen

Unsere muttersprachlichen Lehrer werden dafür sorgen, dass die Grammatik leicht zu verstehen und anzuwenden ist.

Mehr als 1000 Übungen

Aktivitäten, die von unseren Lehrern erstellt wurden, damit die Schüler ihr maximales Potenzial erreichen.

Zertifikate für 6 Niveaustufen

Gib deinem beruflichen Werdegang einen Anstoß mit den Zertifikaten von ABA English und den offiziellen Cambridge-Prüfungen.

Tausche dich mit deinem Lehrer aus

Stelle Fragen, schreibe ihm und beschreibe deine Probleme ... Dein persönlicher Lehrer wird dir den Weg weisen.

14-Tage-Garantie

Wenn du mit unserem Kurs nicht zufrieden bist, kannst du dein Abonnement innerhalb der ersten 14 Tage rückgängig machen und der bereits gezahlte Preis wird dir zurückerstattet.