Die Familie treffen: Familienmitglieder und wie du dich und sie vorstellen kannst

ABA English Masterclass: deine online Englisch-Lektion mit privatem Tutor


Die Familie ist eines der Gesprächsthemen, das vielleicht nicht im ersten Moment des Kennenlernens präsent ist. Allerdings kommt es spätestens bei den folgenden Gesprächen zu Situationen, in denen du über vergangene Erlebnisse mit deiner Familie erzählst, oder jemand dir über seine eigene Familie Geschichten erzählt. Außerdem kann es sein, dass es nicht nur bei den Erzählungen bleibt, sonders du auch eingeladen wirst, sie kennenzulernen. Deshalb ist die Familie eines der grundlegendsten Themen, wenn du Englisch lernst.

Lass uns einmal sehen, welchen Wortschatz du in Bezug auf die Familienmitglieder kennen solltest:

Die direkte Familie

Das sind in der Regel Personen, die mit dir gemeinsam unter einem Dach wohnen. Sehen wir uns doch einmal an, wer das alles sein könnte:

  •      Mother (Mutter)
  •      Father (Vater)
  •      Parents (Eltern)
  •      Sibling/s (Geschwister)
  •      Brother (Bruder)
  •      Sister (Schwester)
  •      Son (Sohn)
  •      Daughter (Tochter)
  •      Child/children (Kind/er)
  •      Wife (Frau/Ehefrau)
  •      Husband (Mann/Ehemann)

Und wie kannst du diese Vokabeln am besten in einem Gespräch nutzen?

I live with my parents, my oldest brother and one of my sisters. I have four other siblings. Sometimes I wish I was an only child!
(Ich lebe mit meinen Eltern, dem ältesten meiner Brüder und einer Schwester zusammen. Ich habe vier Geschwister. Manchmal wünschte ich, ich wäre Einzelkind!)

My wife has a daughter and a son, but I don’t have any children of my own.
(Meine Frau hat eine Tochter und einen Sohn, aber ich habe keine leiblichen Kinder.)

Entfernte Familienmitglieder

Gehen wir etwas über unser eigenes Zuhause hinaus und lernen wir die restlichen Familienmitglieder kennen, die zu unseren Blutsverwandten zählen. Es kommen dazu:

  •      Great grandparents (Urgroßeltern)
  •      Great grandmother, great grandfather (Uroma, Uropa)
  •      Grandparents (Großeltern)
  •      Grandmother, grandfather (Oma/Großmutter, Opa/Großvater)
  •      Grandson, granddaughter (Enkel, Enkelin)
  •      Aunt (Tante)
  •      Uncle (Onkel)
  •      Niece (Nichte)
  •      Nephew (Neffe)
  •      Cousin (Cousin/Kusine)
  •      Second cousin (Cousin/Kusine zweiten Grades)

Sehen wir einmal, wie du diese Familienmitglieder in einer Unterhaltung einbeziehen kannst:

I never met my great grandparents, but when I was a child I had a very close relationship with both my grandmothers. I used to go to visit my grandparents on my mother’s side every day after school.
(Ich habe meine Urgroßeltern nie getroffen, aber als ich ein Kind war, hatte ich eine sehr enge Beziehung zu meinen beiden Großmüttern. Ich besuchte meine Großeltern mütterlicherseits jeden Tag nach der Schule.)

I have one aunt and two cousins on my mother’s side. My father is an only child, so I don’t have aunts or uncles on his side.
(Ich habe eine Tante und zwei Cousins von Seiten meiner Mutter. Mein Vater ist ein Einzelkind, also habe ich keine Tanten oder Onkel väterlicherseits.)

Kosenamen

Denke immer daran, dass es Situationen gibt, in denen du mit deinen Familienangehörigen oder denen deines Partners in einer eher formellen Sprache sprechen solltest. Dies haben wir uns in den beiden letzten Punkten angeschaut. Allerdings gibt es auch Situationen, in denen wir gerne auf Kosenamen zurückgreifen. In diesem Fall können wir die folgenden Wörter benutzen:

  •      Mum, mommy, mom (Mama, Mami)
  •      Dad, daddy, pa (Papa,Papi)
  •      Grandma, gran, nana, nan (Omi)
  •      Granddad, grandpa, gramps (Opi)

Can I spend the night at gramps’ house, mum? I haven’t seen him or grandma in ages!
(Mama, darf ich im Opas Haus übernachten? Ich habe ihn oder Omi seit Ewigkeiten nicht gesehen!)

Patchworkfamilie - Adoptivfamilie

Kommen wir zu einer Gruppe von Menschen, die sowohl zur unmittelbaren Familie als auch zur Großfamilie gehören können, auch wenn sie keine Blutsbande mit uns teilen. Sie sind kein Teil unserer angeheirateten Familie. Wir betrachten hier die Stieffamilie (Adoptivfamilie). Das Vokabular dieser Familienmitglieder ist sehr einfach, da es das gleiche wie das ist, das für die unmittelbare Familie und die entfernten Familienmitglieder verwenden. Diesen Wörtern wird einfach die Vorsilbe step- (Stief-) vorangestellt. Lass uns ein paar Beispiele betrachten:

  •      Step-mother (Stiefmutter)
  •      Step-father (Stiefvater)
  •      Step-brother (Stiefbruder)
  •      Step-sister (Stiefschwester)
  •      Step-son (Stiefsohn)
  •      Step-daughter (Stieftochter)
  •      Step-children (Stiefkinder)

Im Falle einer sister und brother ist es auch üblich, die Vorsilbe Half-(halb), wie im Deutschen, voranzustellen.

Sehen wir uns doch einmal ein Beispiel an, damit du es besser verstehst:

When I was ten my mother got married to a man who had a daughter and a son, so now I have a father, a step-father, a half-sister and a half-brother.
(Als ich zehn war, heiratete meine Mutter einen Mann, der eine Tochter und einen Sohn hatte. Jetzt habe ich einen Vater, einen Stiefvater, eine Halbschwester und einen Halbbruder.)

Angeheiratete Familie

Um über eine angeheiratete Familie oder eine Adoptivfamilie zu sprechen fügt man den normalen Familiennamen einfach ein -in law hinzu. Heraus kommt dabei:

  •      Mother-in-law (Schwiegermutter)
  •      Father-in-law (Schwiegervater)
  •      Brother-in-law (Schwager)
  •      Sister-in-law (Schwägerin)
  •      Son-in-law (Schwiegersohn)
  •      Daughter-in-law (Schwiegertochter)

We’ll be spending this Christmas at my in-laws in Alabama. My sister-in-law and my brothers-in-law are all going with their children. It’s going to be a really big table!
(Wir werden dieses Weihnachten bei meinen Schwiegereltern in Alabama verbringen. Meine Schwägerin und meine Schwager kommen alle mit ihren Kindern. Es wird wirklich eine große Tafel!)

Die Familie des Partners kennenlernen

Endlich ist es so weit, wir werden die Familie unseres Partners kennenlernen, und da wir sicher einen guten Eindruck machen wollen, ist es gut, sie begrüßen und sich in ihrer Sprache unterhalten zu können. Lass uns sehen, wie wir eine Konversation beginnen könnten:

  •      Good afternoon, it’s lovely to meet you!(Guten Tag! Ich freue mich, Sie kennenzulernen!)
  •      You have a beautiful home!(Sie haben ein wunderschönes Zuhause!)
  •      Mary tells me you’re a keen tennis player (Mary hat mir erzählt, dass Sie sehr gut Tennis spielen.)
  •      Thanks for a lovely dinner. I had a great time and I’m looking forward to seeing you again soon. (Danke für das schöne Abendessen. Ich hatte eine tolle Zeit und hoffe, wir sehen uns bald wieder.)

Jetzt kennst du den notwendigen Wortschatz, um über deine Familie sprechen zu können und es zu genießen, die Anekdoten der anderen zu hören. Wenn du noch mehr Material zum Üben und Sprechen haben möchtest, denk daran, dass wir für dich bei ABA Englisch einen Kurs mit sechs Schwierigkeitsstufen bereithalten. So kannst du ganz einfach den Level finden, der am besten zu deinen Kenntnissen passt. In unserem Kurs wirst du alles lernen, was du benötigst, um in jeder Situation auf Englisch ruhig und bestimmt antworten und sprechen zu können. Dazu gehören informelle Situationen, aber auch solche, die formeller sind und einen höheren Grad an Korrektheit benötigen. Warte nicht mehr länger und fang gleich heute an, Englisch zu sprechen!

Beginne mit deinem Englischkurs

144 ABA Films

Kurzfilme, die den Schülern dabei helfen, in die Sprache anhand von Alltagssituationen einzutauchen.

144 Video-Lektionen

Unsere muttersprachlichen Lehrer werden dafür sorgen, dass die Grammatik leicht zu verstehen und anzuwenden ist.

Mehr als 1000 Übungen

Aktivitäten, die von unseren Lehrern erstellt wurden, damit die Schüler ihr maximales Potenzial erreichen.

Zertifikate für 6 Niveaustufen

Gib deinem beruflichen Werdegang einen Anstoß mit den Zertifikaten von ABA English und den offiziellen Cambridge-Prüfungen.

Tausche dich mit deinem Lehrer aus

Stelle Fragen, schreibe ihm und beschreibe deine Probleme ... Dein persönlicher Lehrer wird dir den Weg weisen.

14-Tage-Garantie

Wenn du mit unserem Kurs nicht zufrieden bist, kannst du dein Abonnement innerhalb der ersten 14 Tage rückgängig machen und der bereits gezahlte Preis wird dir zurückerstattet.